Inbetriebnahme 1000. Wasserförderschnecke

Mai 2021 | Neue Förderschnecken in Kläranlage

Auf Effizienz und Klimaschutz setzt der Wasser- und Abwasserzweckverband Eichsfelder Kessel und modernisiert die Kläranlage in Bernterode/Wipper, die für 15.000 Einwohner ausgelegt ist (aktuell sind 14.416 EW angeschlossen).

Seit nunmehr über 25 Jahren ist die Anlage in Betrieb, die 1994 als erste Verbandskläranlage errichtet wurde. Da bei den jetzigen Arbeiten vor allem die energetische Sanierung eine große Rolle spielt, legt der Verband großen Wert auf die Ergebnisse seines Klimaschutzkonzeptes, denn Ziel ist es laut Verbands-Geschäftsleiter Thiele, die Energieeffizienz zu steigern.
So wurden jetzt die sogenannten Rücklaufschlammschnecken erneuert. "Bedingt durch die Abnutzung konnte der Rücklaufschlamm nicht mehr optimal transportiert werden, was unmittelbar Einfluss auf die Betriebs- und Entsorgungssicherheit hatte", erklärt der Geschäftsleiter. Zudem stieg der Energieverbrauch exponentiell an. Also stand die Frage, ob die Schnecken repariert oder neue angeschafft werden sollen. Am Ende entschied sich der Verband für letzteres.

Zur offiziellen Inbetriebnahme reiste dann auch unser Geschäftsführer Dr. Michael Kuhn an, da unser Unternehmen die Abwasserförderschnecken geliefert und montiert hatte. Für unseren Chef war dies eine besondere Aktion, denn es war die 1000. Schnecke dieser Art, die die Fertigung der KUHN GmbH verlassen hat. Daher brachte er als Gastgeschenk nicht nur einen kleinen goldfarbenen 3D-Druck der Wasserförderschnecke mit, sondern auch eine Urkunde sowie einen Gutschein für die erste Wartung. Michael Kuhn, der schon so manche Kläranlage gesehen hat, zollte den Betreibern großes Lob. "Hier stinkt es nicht. Das zeigt, dass die Anlage sehr gut funktioniert, außerdem ist der Rasen gemäht. Daran wiederum merkt man, dass man sich hier gut kümmert", lobte er.

Das Foto zeigt Fachbereichsleiter Herr David Meitzner, Verbandsvorsitzenden Herr Eckart Lintzel, Abwassermeister Herr Christian Iseke, Geschäftsleiter Oliver Thiele und unseren Geschäftsführer Dr. Michael Kuhn bei der offiziellen Inbetriebnahme.

Aktuelle Stellenangebote!

Arbeite bei KUHN! Unsere aktuellen Stellenangebote finden sich hier.

Kontakt:

Franz-Kuhn-Straße 1–3
74746 Höpfingen | GERMANY

Telefon: +49 (0) 6283 2201–0

E-Mail

Serviceannahme:

Telefon: +49 (0) 6283 2201–73

E-Mail

Notfallnummer:

Telefon: +49 (0) 6283 2201–22

German Water Partnership

KUHN ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA)

KUHN ist Dualer Partner der DHBW Mosbach

2016 7080 PQ LOGO